Bestpreisgarantie
Golden Tulip Hotel Central
Unsere Website Andere Buchungsseiten
WLAN inklusive
Bestpreisgarantie
Kostenlose Flasche Wasser
Spezielle Pakete
  1. Geben Sie den Code ein

Eine Geschichte der Gastlichkeit

Die gute Stube von ’s-Hertogenbosch

Wer wahre Gastlichkeit erleben möchte, besucht das Golden Tulip Hotel Central. Herzlicher Empfang wurde hier vielleicht nicht erfunden, ist jedoch tief in unserer DNA verwurzelt. Und damit meinen wir Gastlichkeit voller Lebensfreude in ihrer großzügigsten Form. In bester Brabanter Tradition. Wie die tonangebende Hotelfamilie von ’s-Hertogenbosch sie hier seit vier Generationen zelebriert. So wie die ersten Bewohner dieser historischen Stätte sie schon vor mehr als 600 Jahren zelebrierten.

Gehen Sie kurz mit uns zurück ins Jahr 1409
Es ist das Jahr 1409. Dirck de Roover, ein großzügiger Bürger von Den Bosch und zugleich Ritter, verleiht sich selbst den Titel „Heer van de Nemelaer“ und beschenkt sich mit einer Stadtburg, „De Leeuwenborgh“. Hier empfängt er ganz ’s-Hertogenbosch. Legendäre gesellige Zeiten. Und dann musste Hieronymus Bosch noch geboren werden (schräg gegenüber). Auch er hat sich hier zweifellos angenehm inspirieren lassen. Wie auch etwas später die Frau von Kaiser Maximilian von Österreich es sich hier hat schmecken lassen. Um nur einige Gäste des Hauses zu nennen.

Inzwischen am Markt
In den folgenden Jahrhunderten nimmt der Begriff der Gastlichkeit eine etwas andere Bedeutung an. Die Hoofdwacht, die „Militärpolizei“, lässt sich hier am Marktplatz nieder und bietet der lokalen Räubergilde einen herzlichen Empfang. Anschließend dient dieses Bauwerk als das geselligste Postamt der Welt. Bis 1896 die alte Wärme aus Dircks Zeit wieder einkehrt. Das Haus wird zu einem Café-Restaurant mit dem Namen „Central“. Geburt einer Hotelfamilie.

Nicht viel später übernimmt es Johan Rademaker, ein geborener Gastgeber. Er verwandelt das Central 1905 in ein Hotel und gründet die führende Hotelfamilie dieser Stadt. Der illustreste Nachfolger bis heute? Enkel Tonny, der bis zu seinem 91. aktive Erbauer der heutigen, hochmodernen, großzügigen Hotelanlage. Und jetzt ist es Urenkelin Karin, die ihrem Team täglich zeigt, was das Hotel Central ausmacht und hoffentlich noch sehr lange bleibt: die gute Stube von ’s-Hertogenbosch.

Historisch glanzvoll und zugleich hochmodern
Das Hotel Central besticht sowohl durch historischen Glanz als auch durch seine zeitgemäße und hochmoderne Ausstattung. Das gilt für alle unsere 125 Traumzimmer, jeden der 12 multifunktionalen Säle der Spitzenklasse, die Brasserie Cé, das Private Dining De Leeuwenborgh, der imposante Gewölbekeller De Hoofdwacht aus dem 14. Jahrhundert, De Moriaen, unser Fitness-Studio (mit zauberhaftem Blick auf die St.-Johannes-Kathedrale) und unser exklusives Penthouse. Hier hatte Hieronymus sein zweites Zuhause

Schräg gegenüber dem heutigen Hotel Central wurde im Jahr 1450 Hieronymus Bosch geboren. Es ist sehr gut vorstellbar, dass der kleine Jeroen vor unserer Haustür gespielt hat. Sodass er sich Jahre später, hoch inspiriert, zu einem der berühmtesten Maler der Welt und zu dem mit Abstand berühmtesten Bürger von Den Bosch (mit seinem Atelier neben unserem Haus) entwickeln konnte. Wir freuen uns, ihn mit einer Statue auf dem Marktplatz und einem prächtigen Saal in unserem Hotel ehren zu können.

Auch Musik lebt im Hotel Central
Seit mehr als hundert Jahren ist das Hotel Central das pulsierende Herz der unterschiedlichsten Veranstaltungen in ’s-Hertogenbosch. Dabei spielt oft Musik eine zentrale Rolle. Weil sie uns viele Glücksmomente schenkt und Menschen verbindet. Von Live-Konzerten bis hin zu DJ-Sets. Vom Karneval bis zum Jazz in Duketown. Und von Shanty-Chören bis hin zu Jazzy Sounds. Musik lebt im Hotel Central. Und wie! Erleben Sie es bei Music@Cé. Genießen großgeschrieben.

Im Hotel Central verwöhnen wir Sie auf jede erdenkliche Weise. Aber auch bis in der Umgebung wird genießen großgeschrieben. Von den malerischen Stadtlandschaften, dem immer wieder inspirierenden Design Museum Den Bosch und der prächtigen St.-Johannes-Kathedrale bis hin zum international renommierten Noordbrabants Museum und dem wunderschönen Van Gogh National Park. Keine Lust alles zu Fuß abzulaufen? Fahren Sie mit unseren E-Bikes oder (besonders gemütlich) mit unserem Tandem zum Naturgebiet Het Bossche Broek. Erkundigen Sie sich einfach an der Rezeption.

„Wenn Sie im Hotel Central sind, möchte ich, dass in allem Sie spüren, dass Sie im Herzen von Brabant sind. Dass Sie sich rundum willkommen fühlen. Herrlich entspannt und angenehm verwöhnt. So fühlt sich Heimkehr an.“
Karin Rademaker